30 tolle Freizeit-Ideen für Paare

Hallo ihr Lieben!

Mittlerweile bin ich mit meinem Liebsten ja doch auch schon ein Weilchen zusammen. Irgendwann kehrt Alltag ein und dann stellt man sich schon mal die Frage, wie man die gemeinsame Zeit gestalten kann.

Ich habe 30 Ideen für euch zusammengetragen, wie ihr mit euren liebsten Menschen Zeit verbringen könnt und so immer wieder das Gefühl des Verliebt-Seins wieder aufflammen lassen könnt.

1. Eis essen

Momentan ein großer Favorit von uns! Wir haben schon viele tolle Salons in Wien probiert uns haben ungewöhnliche Sorten und Kombinationen gekostet.

2. Wandern

Okay, es muss nicht mal unbedingt eine große Bergtour sein. Aber geht raus in die Natur und spaziert durch Parks, Wälder oder Alleen.  Dabei kann man sich prima unterhalten, aber auch einfach mal das Schweigen genießen.

3. Ab ins Museum

Es ist ganz egal, ob ihr ins Nationalmuseum oder in eine kleine Ausstellung geht. Sucht euch einfach mal was raus, was euch interessiert oder worüber ihr mehr erfahren wollt. Oft gibt es Audio-Guides, die sich wirklich auszahlen. Danach habt ihr neue Gesprächsthemen und seit ein bisschen klüger.

4.ein gemeinsames Projekt starten

Ich finde, es macht wahnsinnig Spaß, mit dem Partner gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.  Es ist egal, ob ihr eine Feier gemeinsam plant, einen Raum umbaut, oder einen gemeinsamen Blogbeitrag schreibt. Hauptsache gemeinsam planen und umsetzen.

5. mit einem anderen Paar treffen

Auch wenn es im ersten Moment doof klingt, aber Doppeldates sind gar nicht so schlimm. Man kann als Paar mit Freunden etwas unternehmen, ohne dass diese sich wie das fünfte Rad am Wagen fühlen. (Trefft euch aber auch mit euren Freunden, die in keiner Beziehung sind…).

6. gemeinsam kochen

Gemeinsam schnibbeln und rühren macht Spaß. Spannend ist es auch, wenn man dem anderen sein Lieblingsgericht kocht oder man gemeinsam vollkommen neue Rezepte ausprobiert.

7. alte Kisten durchstöbern

Die Kisten, die sich im Keller oder im Abstellkammerl befinden, bewahren oft richtige Schätze auf. Die kann man gemeinsam super durchforsten und eventuell auch gleich ein bisschen ausmisten. Aber Pausen nicht vergessen!

8. Gesellschaftsspiele

Egal ob Klassiker wie UNO oder weniger bekannte Spiele MAGIC. Hauptsache Spaß haben und sich im Spiel gegenseitig die Stirn bieten!

9. Essen gehen

Wir kochen gerne zusammen, aber es ist auch schön, mal einfach Essen zu gehen. Ohne konkreten Anlass. Entdeckt neue Lokale oder entwickelt Traditionen. Hauptsache, ihr wählt ein Lokal mit guter Küche ;-).

10. gemeinsam zum Sport gehen

Beiden fehlt ein bisschen Motivation zum Sport? Vielleicht braucht ihr einfach die richtige Begleitung! Wenn ihr euch nicht davor scheut, euch eurem Partner verschwitzt und schwer atmend zu zeigen, dann wählt doch ihn als Partner in Crime. So macht Sport gleich viel mehr Spaß.

11. eine Reise planen

Mein Liebster und ich reisen gerne. Wir wollen die Welt sehen. Also wird recherchiert und geplant. Welche Ausflüge kann man in der Nähe machen? Wohin soll die nächste Reise gehen? Was wollen wir unbedingt erleben?

Hier kommt ihr zu unseren Reisen: Budapest und Amsterdam&DenHaag.

12. sich gegenseitig etwas beibringen

Mein Liebster bringt mir ein bisschen seine Muttersprache bei und ich habe auch eine Mission. So verbringt man Zeit miteinander und lernt dabei auch noch etwas – perfekt!

13. gemeinsam Besorgungen machen

Manchmal, da hat man nicht wirklich Zeit, weil man Besorgungen machen muss. Aber was spricht dagegen, diese gemeinsam mit dem Schatz zu erledigen? Eigentlich ja nichts (außer man möchte ein Geschenk für den Liebsten holen…da braucht er nicht mitkommen 😉 ).

14. das Hobby des Anderen ausprobieren

Ich bin nicht der Meinung, dass man alle Hobbies mit dem Partner teilen muss. Ganz und gar nicht, schließlich sollte doch jeder auch „sein eigenes Ding“ haben. Trotzdem ist es richtig nett, wenn man das Hobby des Partners mal ausprobiert – quasi „reinschnuppert“. Wenn es einem auch gefällt – super. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm.

Mein Liebster hat mich beispielsweise in den Reitstall begleitet und ich möchte bei nächster Gelegenheit mit zum Bogenschießen kommen.

15. ins Theater gehen

Ein bisschen Kultur hat noch niemandem geschadet. Es muss auch nicht immer Shakespeare sein (ich mag Shakespeare überhaupt nicht …). Es können auch durch und durch moderne Stücke sein. Oder eben doch ein Klassiker. Ganz egal, was ihr euch anseht, geht zumindest einmal in ein Theater und lasst euch vom Schauspiel faszinieren.

16. gemeinsame Pläne schmieden

Wohin will man gemeinsam reisen? Was will man gemeinsam erreichen? Wo sieht man sich als Paar in 10 Jahren? Grundsätzlich sollte man ja in der Gegenwart leben, aber das bedeutet nicht, dass man keine Ziele haben soll, auf die man hinarbeiten kann, auch wenn es manchmal einfach Träume sind….

17. Musik hören

Musik verbindet die Menschen. Zeigt euren Liebsten doch die Songs, die ihr in eurer Jugend gefeiert habt, oder jene, die ihr beim Autofahren im Radio gehört habt und für toll empfunden habt.

18. Videospiele

Zugegeben, es ist nicht jedermanns Sache, aber wenn man Videospielen nicht abgeneigt ist, kann es ziemlich witzig sein, mit dem Partner die verschiedenen Aufgaben der virtuellen Welt zu bewältigen.

19. Bowlen

Das kombinieren wir sehr gerne mit dem Punkt 5. Aber auch sonst ist es eine tolle Unternehmung, die man gemeinsam mit Freunden machen kann.

20. Büchereien oder Buchhandlungen

Bücher sind wahre Schätze. Mit dem Liebsten durch Buchhandlungen zu schlendern bringt neuen Gesprächsstoff (zumindest bei uns…) und vielleicht findet man auch einen dieser Schätze, die beide gerne lesen wollen.

21. Radfahren

Das ist ein Punkt, den wir – bis jetzt – noch nicht gemeinsam geschafft haben. Die Bremsen von meinem Rad müssen erst noch gerichtet werden (es ist nicht so witzig, mit den Füßen bremsen zu müssen, weil man sonst in ein Auto kracht…), aber ich stelle es mir sehr schön vor, mit dem Liebsten durch die Gegend zu radeln.

22. Tourist in der eigenen Stadt spielen

In jeder Stadt gibt es so viele tolle Attraktionen, doch oft kennt man die der eigenen Stadt gar nicht so wirklich. Dabei ist auch die eigene Heimat spannend! Oft gibt es auch verschiedene Pässe, Karten oder sonstige Aktionen, mit denen man nicht unbedingt so unendlich viel Geld ausgeben muss und trotzdem so viel sieht. (Wir haben zum Beispiel die Niederösterreich-Card)

23. über einen Markt bummeln

Wenn man über einen Mark bummelt, kann man so viele tolle Dinge entdecken. Neue Gewürze, kuriose Käsesorten und vieles mehr. Beim Schlendern kann man auch wunderbar plaudern.

24. Kleidung shoppen

Ich gebe zu, ich bin keine Shopping Queen. Mich stresst es eher, wenn ich neue Kleidung brauche. Aber gemeinsam macht auch das gleich viel mehr Spaß und der oder die Liebste kann auch gleich Feedback geben.

25. Konzerte besuchen

Nicht jeder ist ein Fan von Konzerten. Manche besuchen kaum eines und andere gehen mindestens einmal im Monat auf eines. Aber ein Erlebnis ist es allemal und wenn man einen ähnlichen Musikgeschmack wie sein Partner hat, dann findet sich bestimmt mal was in der Nähe.

26. Kurse belegen

Man kann sich nicht nur gegenseitig etwas beibringen, sondern auch Kurse belegen. Auch hier ist es eigentlich vollkommen egal, was für ein Kurs es ist, Hauptsache beide können etwas damit anfangen und haben Freude dabei.

27. sich gegenseitig Fragen stellen

Klingt komisch? Irgendwie schon, schließlich kennt man den Partner doch eh schon gut. Oder? Aber auch der Partner entwickelt sich weiter und hat bestimmt noch etwas zu erzählen, was man noch nicht wusste.

Hier ein paar Ideen:

Was würdest du tun, wenn du so viel Geld hättest, dass du es nicht aufbrauchen kannst?

Welchen Berufswunsch hattest du in der Volksschule (Grundschule)?

Wenn du drei Wünsche frei hättest, was würdest du dir wünschen?

28. ein Fotoalbum bekleben

Wer viel mit seinem Schatz unternimmt, hat oft auch viele Fotos. Lasst die nicht auf der Festplatte verstauben (abgesehen davon, dass die schnell mal weg sind, wenn mit der Technik was nicht stimmt), sondern druckt sie aus und klebt sie gemeinsam in ein Fotoalbum. Beschriftet die Bilder am besten auch, nach Jahren wird es sonst oft schwierig, sie gedanklich einzuordnen.

29. Filmabend

Die meisten Menschen schauen gerne Filme. Das kann man zwar alleine auch machen, aber zu zweit macht es noch mehr Spaß. Holt euch vielleicht noch Freunde dazu, kocht gemeinsam und dann ab aufs Sofa!

30. gemeinsam Pause machen

Manchmal ist es auch schön, einfach mal gemeinsam nichts zu tun. Ausschlafen, ausgiebig frühstücken, wieder ins Bett und kuscheln, Blödsinn machen, dösen und nochmal ganz viel kuscheln. So lange, bis sich einer aufrafft, um Kaffee zu machen…

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Ideen mit auf den Weg geben.

Was macht ihr mit eurem Partner in der Freizeit?

Gruß und Kuss,

PiusLucius

Tierisch verreist? – Monatsrückblick Februar 18

Huhu ihr Lieben!

Endlich kann ich mich mal wieder von hier aus melden. Mein Laptop wollte nicht so, wie ich und ich muss es euch ganz ehrlich sagen: Vom Handy aus so viel tippen ist doof. Darum und aus ein paar anderen Gründen, habt ihr im Februar wenig von mir gehört.

Reisefieber? Immer wieder!

Wie ihr bestimmt mitbekommen habt, war ich am Anfang des Monats mit meinem Liebsten in Amsterdam. Wir haben unseren Urlaub wirklich genossen und ich werde euch bald noch mehr von der Reise erzählen.

(Ich weiß, ich verspreche jetzt schon länger, dass ihr einen Reisebericht bekommt, aber grad am Handy war das Formatieren der Bilder extrem langwierig und ich habe beschlossen, doch den Monatsrückblick vorzuziehen, damit ich nicht ganz von der Bildfläche verschwinde.)

PiusLucius und Davor in Amsterdam
So eine kleine Reise tut der Beziehung gut

Einfach tierisch?

Ein Besuch im Haus des Meeres

Zehn Jahre war mein letzter Besuch des Haus des Meeres her. Obwohl wir schon länger den Plan hatten, es zu besuchen, hatten wir es bisher nicht geschafft. Bis Jetzt.

So viele Meerestiere! Ein Wahnsinn, daran konnte ich mich gar nicht erinnern. Und ganz oben angekommen, hat man einen wunderbaren Ausblick über Wien.

img_20180209_162938-1129758888.jpg
Diese Meeresschildkröte heißt so wie eine unserer Schildkröten 😀

Ein Gruß an den „Behinderten Hund – Na und?“ auf der Haustiermesse Wien

Ich hab euch ja schon ein paar mal vom Verein “Behinderter Hund – Na und?“ erzählt. Er hatte dieses Jahr auf der Haustiermesse wieder einen Stand und so musste ich bei ein paar lieben Leuten unbedingt vorbei schauen.

(Vielleicht habe ich euch ja sogar auch schon erzählt, dass sich da ein nettes Grüppchen zusammen gefunden hat, das befreundet ist.)

Und neben den Gesprächen mit der Obfrau Kathi, die auch das Buch geschrieben hat, welches ich euch letztens empfohlen habe, fielen mir auch Manschetten auf, wovon ich eine mit der Aufschrift “TAUB!“ für meine geliebte Yoyo mitgenommen habe.

img_20180304_131125-1608910006.jpg
Yoyo ist jetzt gut gekennzeichnet durch Halstuch und Manschette vom “Behinderter Hund – Na und?“

Hallo Flocke!

Vielleicht habt ihr es ja schon auf meinem Instagram Profil oder auf Facebook gesehen – wir haben ein neues Mitglied in unserem Rudel! Um genau zu sein, ist sie schon im Jänner bei uns eingezogen, aber ihr versteht bestimmt, wenn ich solche Sachen nicht sofort mit der Öffentlichkeit teile.

Die kleine Chihuahua-Dame ist Anfang November geboren und ist eine ganz schön freche Laus!

Natürlich werde ich euch über sie am Laufenden halten.

Chihuahua Hündin Flocke
langsam verliert sie ihre kindlichen Züge

Neue Orte entdecken

Der Wunderladen

Vor kurzem habe ich mich mit meiner Liebsten Freundin getroffen und wir setzten uns in den „Wunderladen“. Es ist ein kleines Café, in dem nicht nur Kaffee und Cupcakes verkauft werden, sondern auch Schmuck verkauft wird.

Der „Wunderladen“ ist im vierten Bezirk, ganz in der Nähe der Wiener Karlskirche.

Und was soll ich sagen, ich habe mich einfach ein bisschen verliebt 😉

Wunderladen Wien
Ich finde die Einrichtung wirklich entzückend

Wunderladen Wien

Ziele für den März

Ich habe mich dazu entschieden, euch meine Ziele für den März zu verraten. Natürlich nicht all meine Ziele, schließlich habe ich auch welche, die zu privat sind, um sie im Internet mit der ganzen Welt zu teilen, aber so ein bisschen was und ich werde euch im nächsten Rückblick von der Umsetzung erzählen.

Meinen Kleiderschrank ausmisten

Sogar einer meiner Jahresziele! Ich hoffe einfach, dass es jetzt langsam wieder wärmer wird und da hat mein Kleiderschrank einfach einen Frühlingsputz verdient…

Wieder besser um den Blog kümmern

Ganz ehrlich, ich habe es wirklich vermisst und ich kann euch nicht mal sagen, warum ich das Schreiben so schweifen gelassen habe! Wie ihr aber bestimmt wisst, gehört zu einem Blog mehr als schreiben und so möchte ich auch im März

jeden Tag bei Instagram posten

und etwa jeden zweiten Tag auf meiner Facebook-Seite

Natürlich werde ich auch versuchen, mich um meinen verloren gegangenen Schreibfluss zu kümmern.

Gewicht verlieren

Ich habe in den letzten Wochen oder vielleicht sogar Monaten viel an mir herumgemeckert, weil ich über meinen Körper unzufrieden war. Ich hatte einfach in den letzten Monaten ein bisschen zugelegt und und das hat mich gestört – mich stört es auch immer noch.

Aber es hat vor etwa zwei Wochen „Klick“ gemacht. Wenn es mich stört, dann bringt es mir nichts, wenn ich rumjammer – ich muss etwas tun. So habe ich angefangen mir einen Überblick zu verschaffen, wie viel ich wovon esse und wie viele Kalorien mein Essen hat.

Erste Ergebnisse lassen sich übrigens schon verzeichnen.

 

Wie ging es euch in diesem kalten Februar? 

 

Gruß und Kuss,

PiusLucius

8 tolle Dinge am Winter | PiusLucius

Hallihallo meine Lieben!

Es ist Ende November und kaaalt. Ich denke, man kann nun sagen, dass Winter ist. Der Winter ist zwar nicht meine liebste Jahreszeit (das ist eindeutig der Frühling!), aber trotzdem gibt es auch jetzt Dinge, die ich absolut genieße.

Heute werde ich euch eben von diesen 8 Dingen, die ich am Winter am liebsten habe, erzählen.

1. Winterzeit ist Kuschelzeit

Ich kuschel prinzipiell wahnsinnig gerne. Aber wenn es zu warm dabei wird, verlier ich schnell die Lust drauf und generell bin ich in den wärmeren Jahreszeiten eher motiviert mich viel zu bewegen.

Im Winter könnte ich den ganzen Tag kuscheln. Egal ob alleine in meinem Bett mit einer Decke, meinen Hunden oder mit meinem Freund. Nähe und Wärme machen für mich den Winter einfach besser.

2. Zeit für Filme

Und was mache ich, wenn ich im Winter so viel rumkugel und kuschel? Na Filme schauen! Wenn es draußen schon so früh finster wird, zieht es mich auf die Couch und mit einem warmen Getränk und dicken Socken werden dann Filme geschaut.

Meine Lieblinge sind im Winter ja so Klassiker wie „Eine Weihnachtsgeschichte“ und ich geb es zu … diese Barbiefilme schau ich da auch immer mal wieder gerne *rotwerd*. Da schaue ich sehr gerne „Barbie und der Nussknacker“, aber auch einige andere…

3. Tee und Heiße Schokolade

Ja und zu diesen Filmen brauche ich was Warmes zu trinken. Kaffee geht morgens und tagsüber zwar das ganze Jahr über. Aber gerade wenn es draußen bitter kalt ist, trinke ich besonders abends (zum Beispiel zum Film schauen) gerne Tee oder einen cremigen Kakao.

cup-2669130__340
Was gibt es schöneres, als eine Tasse heiße Schokolade?

4. Christkindlmärkte

Glitzer, Lichter und der Duft von gebrannten Mandeln und Punsch. Dick eingepackt in Schal und Handschuhen und mit den liebsten Freunden gibt es kaum etwas Schöneres im Winter.

christmas-market-1907032__340.jpg

5. Bratäpfel mit Zimt – wie bei Omi

Die gab es früher bei meiner Oma immer und allein schon wenn ich daran denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Einfach den Strunk aus dem Apfel entfernen, den entstandenen Hohlraum nach belieben mit Zimt, Nüssen, Honig etc füllen. In den Ofen damit und wenns gut riecht, raus nehmen und genießen. (Achtung – heiß 😉 )

6. Spekulatius – das Wintergebäck schlechthin

Ein weiteres „Winterfressi“ sind für mich Spekulatius. Mein Freund futtert die ja schon im September …bei mir kommt das würzige Gebäck aber erst wenns richtig Winter ist auf den Tisch! (Okay, ich gebe zu, mein Liebster hat mir im Oktober vegane Spekulatius geschenkt und ich konnte einfach nicht widerstehen und hab sie aufgefuttert…aaaaber sonst kommen sie wirklich erst im Winter in den Einkaufskorb.)

7. Schnee

Damit meine ich nicht unbedingt diesen braunen Matsch, der in den Großstädten liegt.

Nein, ich meine damit den Schnee, der auf den Feldern liegt und in dem sich die Tierspuren abzeichnen. Für mich strahlt so eine Landschaft eine solche Ruhe aus. Und wenn der Schnee unter den Füßen so schön laut knirscht … Hach! Traumhaft!

irati-2915401__340
Ein Bild, das leider immer seltener wird…

8. Kälte

Ich mag Kälte. Okay, nicht jede Art von Kälte, aber kennt ihr dieses erfrischende Gefühl, wenn ihr raus geht und es knallt euch so richtig kalt  und trocken ins Gesicht? Das mag ich 😀

 

Mögt ihr den Winter oder seid ihr eher Sommermenschen?

Gruß und Kuss,

PiusLucius