Warum so lange kein Beitrag kam – Monatsrückblick Jänner und Februar 2019

Hallo ihr Lieben!

Es gab von mir jetzt einige Zeit nichts zu lesen und das hat auch so seine Gründe…Einen Teil dieser Gründe werde ich euch in diesem Beitrag gerne verraten.

Im Jänner und Februar war auf alle Fälle viel los und heute gibt es einen zusammengefassten Beitrag über diese beiden Monate.

Dieser Beitrag enthält UNBEZAHLTE und UNBEAUFTRAGTE Werbung.

Beginnen wir mit dem Start ins neue Jahr…

… mein Liebster und ich hatten ein paar Freunde zu uns eingeladen. Ich war leicht angespannt, wie eigentlich immer zu Silvester. Mich stresst der Lärm um ehrlich zu sein und ich würde am Liebsten einfach meine Hunde einpacken und irgendwo hinfahren, wo niemand böllert …

Trotz alledem hatten wir eine sehr schöne Feier und ich wundere mich gerade wieder, wie schnell die Zeit doch vergeht.

Ich hatte Magen-Darm und Grippe …

… und das war einer der Gründe, warum man einige Zeit so gut wie gar nichts von mir gehört hat. Insgesamt lag ich mehrere Wochen flach und ich brauchte dann noch eine Weile, um wieder vollkommen fit zu sein.

Flocke …

… war im Jänner ein Jahr bei uns. Aus dem kleinen Pups ist eine stattliche Hündin geworden.

Flocke - Chihuahua Hündin
Richtig erwachsen ist sie geworden

 

Yoyo …

… ist mittlerweile über 14 Jahre bei uns und auch ihre Tumor-OP war im Februar mittlerweile 2 Jahre her. Da bin ich wirklich sehr glücklich, dass wir uns damals für eine OP und gegen die Euthanasie entschieden haben!

Die Operation war die beste Entscheidung!

Mew …

… , die Katze meines Liebsten, ist generell ja recht scheu und fressen aus der Hand war eigentlich immer undenkbar. Im Jänner hielt ich ihr trotzdem wieder etwas in der Hand hin und tatsächlich! Sie nahm – gaanz vorsichtig – das Stückchen Schinken von meinem Finger! Ich konnte es kaum glauben und musste mich wirklich zusammenreißen, um nicht vor lauter Freude los zu hüpfen … da hätte ich die Maus ja erst recht erschreckt …

Wir waren Touri in der eigenen Stadt …

… , fuhren mit der Vienna-Ring-Tram, waren im Haus der Musik und im Museum der Illusionen. Ich bin ja generell ein Fan davon, auch in seiner Heimatstadt mehr oder weniger regelmäßig verschiedene Museen zu besuchen und immer wieder Neues zu lernen. Schließlich gibt es auch quasi vor der eigenen Haustüre so viel zu entdecken!

Museum der Illusionen - PiusLucius
irgendwie habe ich mich sehr klein gefühlt an diesem Tag?

 

In der Wiener Hofburg …

… war ich mit meinem Liebsten im Jänner zum ersten Mal. Wir haben den Ball der Technischen-Universität Wien besucht und haben dort sehr viel getanzt, denn nur weil wir beide nicht wirklich tanzen können, heißt es nicht, dass wir nicht voller Begeisterung dabei sein können!

TU-Ball 2019 PiusLucius
Es war ein so wunderschöner Abend!

 

Wellenreiten …

… war ich auch mit meinem Liebsten … naja, okay, nicht so ganz. Wir waren in einem Erlebnisbad, in dem es auch ein Wellenbecken gibt.

Wir hatten eine 4 Stundenkarte, die wir voll genutzt haben und wir haben beide die Zeit wahnsinnig genossen. Wir waren für diese Stunden nur Kind und haben unsere Sorgen draußen gelassen.

Eine Buchparty …

… habe ich auch besucht. Genauer gesagt die Buchparty von Martin Peichl, der aus seinem Debütroman „Wie man Dinge repariert“ vorgelesen hat.

Natürlich habe ich mir das Buch gleich gekauft – nicht nur, weil ich den Autor persönlich kenne, sondern, weil ich seinen Schreibstil sehr spannend finde und den Roman auch wirklich lesen wollte.

Martin Peichl Autor: Wie man Dinge repariert
ein kleiner Schnappschuss vom Autor

 

Filmabende …

… gab es bei mir natürlich auch. Ich war ja doch einige Zeit recht schlapp und da habe ich nicht die Kraft, die wache Zeit mit Lesen oder ähnlichem zu verbringen.

Zoomania …

… habe ich das erste Mal in Irland gesehen und ich fand den Film so toll und herzig, dass ich ihn mir jetzt immer ansehe, wenn ich die Gelegenheit dazu habe. Einfach toll!

Der Knastcoach …

… war nicht so mein Humor. Es war okay ihn zu sehen, ein zweites Mal brauche ich aber nicht unbedingt.

The Boss Baby …

… habe ich auch zum ersten Mal gesehen und fand ich wirklich amüsant. Gerne wieder. Genauso wie:

Der geilste Tag …

… von Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer. Ich biu generell ein Fan von den beiden und der Film hat mich sehr berührt. Ein paar Mal blieb mir im wahrsten Sinne des Wortes kurz der Atem weg und ein paar Tränen habe ich auch vergossen …

 

Wie war euer Start ins Jahr? Was habt ihr in den ersten Monaten erlebt?

 

Gruß und Kuss,

PiusLucius

3 Kommentare zu „Warum so lange kein Beitrag kam – Monatsrückblick Jänner und Februar 2019

  1. Ich mag solche Lebenseinblicke und Zusammenfassungen. Auch hier war die ersten Monate jede Menge los. Beruflich wie auch privat ein Termin nach dem anderen. Eigentlich wollten wir ruhiger ins Jahr starten. War wohl nix.
    Liebe Grüße an Dich
    Sandra

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s