Liebe

Die eine Liebe.

Es wird so viel über sie gesprochen. Man sagt, man könne sich nicht aussuchen, in wem man sie findet.

Ich kannte sie lange nur aus Büchern und Filmen. Irgendwann entdeckte ich fremde Herzen und verlor mich darin. Schnell und viel zu viel.

So oft wurde ich verletzt und dann, dann war es nur mehr ein Spiel.

Ich sprang von Herz zu Herz, konnte in die verschiedensten Rollen schlüpfen. Ich selbst aber, ich selbst war ich nie, und manchmal, da blieb ich auch hängen in meinem Schmerz.

Bald wusste ich nicht mehr, wie man vertraut oder gar Nähe erlaubt.

Ich hatte es abgeschrieben, dieses Gefühl von einem Wir. Dieses Gefühl, das ich so lange hatte ersehnt und dann irgendwann gar nicht mehr erwähnt.

Doch dann, dann lernte ich dich kennen. Den seltsamen Quatschkopf mit Brille, der mich irgendwie anzog. Irgendwas an ihm fing mich ein.

Ich beschloss, ihn ein paar Schritte näher heran zu lassen an meine Mauer, doch keinen zu weit, denn nur ich,nur ich durfte in mein Schloss.

Wir beide, wir ließen uns nicht einfach fallen. Nur ganz langsam kamen wir auf uns zu. Ließen dabei die Ängste hinter uns.

Es dauerte mehr als einen Augenblick, mehr als einen Tag bis wir sahen: Das ist kein Spiel. Das ist wahr.

Kein Hin und Her. Kein Betrug. Kein Vielleicht.

Aber ein: Ich bin da. In guten, wie in schlechten Zeiten.

Immer wenn ich dich ansehe, fühle ich mich zu Hause. Du wolltest mich nie verändern, denn du wolltest mich, genau so wie ich bin.

Chaotisch, bunt und auch mal laut. Aber genauso auch leise und bedacht. zumindest manchmal.

Manchmal, da kann ich es gar nicht glauben. Ich kann es nicht glauben, dass ich dieses Glück verspüren darf, ohne dass wir uns einander das Ich rauben.

Ich darf weiterhin fliegen und du bist mir geblieben.

Du tust das Gleiche. Du wächst über dich hinaus. Lernst dazu und manchmal, da stolperst du. Aber meine Hand ist da und sie wird dich immer wieder auffangen.

Wir sind nicht perfekt, doch das ist ganz egal, denn wir sind wir. Und wir sind echt.

Danke mein Lieblingsmensch. Danke dafür, dass ich deiner bin. Dafür, dass du mir vertraust und auch du keine Mauer mehr brauchst.

Danke für die Abenteuer und das wärmende Feuer.

Danke.

Ich liebe dich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s