Von Vogelkindern und Fotoshootings – Monatsrückblick April + Mai 2019

Es ist Anfang Juni, was bedeutet, dass ich mal wieder ein bisschen über die vergangenen zwei Monate nachzudenken.

Nightingale Vienna

Im April begann für mich ein spannendes Programm. Ich bin bei den Kinderfreunden, genauer gesagt beim Programm „Nightingale Vienna“. Für etwa ein dreiviertel Jahr bin ich jetzt Mentorin von einem jungen Mann. Die vergangenen beiden Monate würde ich als Kennenlernphase bezeichnen.

Über das Programm und die erste Zeit wird demnächst ein Beitrag online kommen. Ihr dürft gespannt sein, denn auch den Rest des Programms möchte ich euch mitnehmen, auf eine persönliche Reise, denn nicht nur der Bub und seine Familie lernen und wachsen in der Zeit, sondern auch ich.

Reisefieber – im wahrsten Sinne des Wortes

Wie ich in meinem Reisebericht über München schon erzählt habe, lief unser Ausflug nach München nicht optimal …. Leider wurde ich krank. Durchfall, Erbrechen und leichtes Fieber. Klingt nicht lustig, war es auch nicht. Einige schöne Stunden konnte ich trotzdem mit meinem Liebsten in der deutschen Stadt verbringen.

München
Ein kleiner Eindruck aus München

Fotoshootings

Ich stand im Mai zweimal vor einer Kamera und hatte dabei großen Spaß, obwohl ich zugeben muss, dass ich gerade Anfangs doch recht angespannt war. Schließlich ist das keine alltägliche Situation. Zumindest nicht für mich.

Einmal stand ich mit meinem Liebsten bei „New Age Fotografie“ vor der Linse. Ich hatte über ein Facebook-Gewinnspiel ein Shooting gewonnen. Ein echt lustiges Erlebnis, welches mir aber ohne Gewinnspiel zu teuer gewesen wäre.

Einige Tage später habe ich mit einer Künstlerin aus der freien Szene in Wien zusammen gearbeitet. Sophie hat viele tolle Bilder gezaubert, die mich sehr glücklich machen (und meinen Instagram Feed besser!).

PiusLucius
Mein liebstes Bild – von Sophie Mashraki geschossen

Fotos freuen mich im Moment immer mehr und ich bekomme langsam aber sicher auch mehr Selbstvertrauen, wenn ich vor der Linse stehe.

Die Pfotentruppe

Bleiben wir gleich beim Thema Instagram.

Ich versuche euch als Lesern immer besseren Content zu liefern und der spielt sich ja nicht nur auf diesem Blog ab, sondern eben auch auf den Sozialen Medien. Mein Instagram Feed war bis jetzt ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Bildern und dementsprechend auch die Inhalte. (Oder umgekehrt, je nachdem wie man es betrachtet).

Mich hat das in letzter Zeit immer mehr gestört und ich habe angefangen einige Bilder ins Archiv zu schieben. Übrig geblieben sind vor allem die Themen „Selbstliebe“ und „Nachhaltigkeit“. Hier und da mal ein Bild von einer Reise (das gehört einfach zu mir dazu).

Aber ich will auch Bilder von meinen Hunden, der Katze und den Schildkröten teilen. Ich stand kurz vor einem kleinen Dilemma, aber habe mich dann kurzerhand dafür entschieden, einen weiteren Instagram Kanal zu eröffnen. Einen, der nicht zwingend mit mir als PiusLucius etwas zu tun hat.

Yoyo
Hundebilder müssen bei mir einfach sein!

So entstand die „Pfotentruppe“.

Spatzenkind Rosi

Anfang Mai fand ich auf der Straße ein kleines Spatzenkind. Weit und breit war kein Nest zu sehen.

Da der Vogel alleine überhaupt keine Chance gehabt hätte (spätestens das nächste Auto wäre drüber gerollt), sah ich gar keine andere Möglichkeit, als ihn mitzunehmen.

Rasch hatte ich einen Karton und einen Käfig so umgebaut, dass meine Hunde dem Zwerg nichts tun konnten, während ich mit der Wildtierhilfe-Wien telefoniert habe und im Garten mit einer Pinzette bewaffnet auf Futtersuche ging.

Da der Mai ja nicht besonders warm war und ich gerade keine Wärmelampe zur Hand hatte, war meine eigene Körperwärme gefragt. Da habe ich das Spatzenkind „Rosi“ getauft.

Ich hatte das Gefühl, dass Rosi Kraft zu tanken schien und schon wieder fitter war, als zu dem Zeitpunkt,  als ich es gefunden hatte.

Aber leider ist die Natur oft grausam und Rosi überlebte den Tag nicht. Der eine oder andere kann sich vielleicht vorstellen, dass ich sehr mit mir gehadert hatte und auch wütend auf die Welt war.

Doch eine gute Bekannte, die selbst schon einige Vögel groß gezogen hatte, konnte mich beruhigen. Schließlich sei die Chance bei so kleinen und jungen Vögeln doch sehr gering.

Und wer weiß, wie der kleine Spatz mitten auf die Straße gelangt war?

Mein Interesse für Vögel ist jetzt allerdings geweckt und ich möchte dazulernen, wie ich Vögeln generell das Leben etwas leichter machen kann!

Fair Fashion

Letztes Jahr war der Nikolo sehr großzügig (ob ich wirklich so brav war?) und hat mir einen Gutschein für neue Treter zukommen lassen.

Ich bin aber nicht gerade eine einfache Person, wenn es um Shoppen geht. Ich bin ungeduldig, weil nichts wirklich passt oder gefällt und auch kommt immer wieder das schlechte Gewissen in die Quere, da die Materialen und Herstellungsbedingungen meist alles andere als optimal sind.

Im Internet bin ich dann auf Schuhe von „Ethletic“ gestoßen und durfte mir dort ein paar bestellen.

Ethletic Shoes
Vor lauter Freude konnte ich gar nicht mehr aufhören zu grinsen, als die Schuhe ankamen!

Ich bin überglücklich, denn diese Schuhe sind meine erste Fair-Fashion Anschaffung (sonst habe ich meine Kleidung ja meist secondhand, was auch echt cool ist, aber den Gutschein wollte ich einfach gut einsetzen).

Relaxen in der Therme

Ich hatte im Mai Geburtstag und dieses Jahr wollte ich keine Feier veranstalten. Das wäre mir einfach zu stressig gewesen.

Dafür bekam ich von meinem Liebsten einen Tag in der Therme Oberlaa und nicht nur das. Er spendierte mir einen Relax-Tagesurlaub. Und es war ein wirklicher kleiner Kurzurlaub, den wir dort hatten.

Zwischendurch (vor allem bei den Rutschen und in der Grotte) konnte ich die Sorgen des Alltags beiseite schieben und entspannen beziehungsweise Kind sein.

Ich kann dieses Relax-Paket nur wärmstens empfehlen und sage hiermit nochmal Danke für diesen schönen Tag!

 

Wenn ihr Tipps habt, wie man Vögeln helfen kann, dann lasst mich und alle anderen in den Kommentaren gerne daran teilhaben!

 

Gruß und Kuss, 

PiusLucius

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s