Schlagartige Veränderungen begünstigen viele Filme – Monatsrückblick Feb. + März 2020

Die letzten Wochen war und ist für uns alle ein ungewohnter Zustand. Ich habe die letzten Tage damit verbracht, mich und meine Gedanken zu sortieren und da hilft es mir immer, die letzten Wochen Revue passieren zu lassen.

Wie passend, dass ich euch noch einen Monatsrückblick schulde!

Im Februar wurde was erlebt!

Vor allem im Februar war viel los. Gleich zu Beginn fuhr ich mit meiner liebsten Freundin nach Triest und wir haben drei Tage in der italienischen Hafenstadt verbracht – das war mein absolutes Highlight, muss ich ganz ehrlich sagen!

Reisebericht und Video dazu gibt es natürlich auch.

Ein weiterer Favorit war das Slipknot-Konzert in der Wiener Stadthalle. Die Karten hatte ich meinem Freund zum Geburtstag geschenkt und es war ein wirklich gelungenes Konzert. (Wir hatten die Band zuvor auch schon am Nova Rock gesehen, trotzdem waren wir beide begeistert.)

wp-1584688962822.jpg

Es war genug Zeit für Filme…

Jojo Rabbit 

haben wir im Zuge einer Datenight im Kino gesehen und der Film über den jungen Jojo, der mit voller Begeisterung bei der HJ ist, dann aber auf ein jüdisches Mädchen auf seinem Dachboden stößt, ist herzzerreißend, lustig, süß und traurig zugleich. Ich bin Fan!

Zwei an einem Tag

Die Liebestragödie nach dem gleichnamigen Bestseller hatte ich das erste mal im Februar gesehen, obwohl ich Buch und DVD seit ein paar Jahren im Regal stehen habe…Ich fand den Film ganz nett und habe am Ende auch die eine oder andere Träne verdrückt. Das Buch dazu werde ich auch auf alle Fälle lesen, allerdings weiß ich nicht, ob ich den Film unbedingt nochmals sehen muss.

The Hungergames – Catching Fire – Mockingjay 1+2 

Die Panem-Filme hatte ich alle schon gesehen, aber eine liebe Freundin borgte mir glücklicherweise ihre DVD-Sammlung, sodass ich mir die Filme alle in Ruhe und ohne lästige Werbeunterbrechungen nochmal ansehen konnte. Denn von dieser Buch und Filmreihe bin ich ein großer Freund und freue mich schon sehr auf das neue Buch von Suzanne Collins.

Traumschiff Surprise

Ein Klassiker von Bully Herbig, der meiner Meinung nach immer geht. Findet ihr nicht auch?

The Maze Runner 1-3

Mein Liebster und ich haben die Filme zum ersten Mal gesehen und grundsätzlich haben uns die Filme über die Jugendlichen, die aus (vorerst) unerklärlichen Gründen in ein Labyrinth gesperrt wurden, gut gefallen, auch wenn der erste Teil (der uns beiden am besten gefallen hat) ganz anders war als die anderen beiden.

Die nackte Wahrheit

Der Film war für mich ein netter Zeitvertreib zwischendurch, aber nichts besonderes. Es war sehr absehbar, was passieren würde. Diese romantische Komödie ist geeignet für Abende, an denen man den Kopf freimachen und nicht groß nachdenken möchte.

How to Party with Mom 

Diesen Film fand ich in den letzten Wochen besonders lustig, wobei ich dazu sagen muss, dass ich generell ein Freund von Melissa McCarthy bin. Es geht um eine verlassene Mutter, die am gleichen Uni-Campus, auf dem auch ihre Tochter gerade studiert, ihren Abschluss nachholt und sich dort mit den jungen Leuten anfreundet.

Mir hat der Film wirklich den Tag versüßt und ich denke früher oder später werde ich ihn mir nochmals ansehen, wenn ich gerade eine Aufmunterung brauche…

Twilight – New Moon – Eclipse  – Breaking Dawn 1+2

Ein kleiner Flashback in meine Teenie Zeiten wurde durch diese Filmreihe rund um Bella und den Vampir Edward ausgelöst, als sich mein Liebster (keine Sorge, er hat das ganz freiwillig getan) und ich uns die Twilight-Saga angesehen haben.

Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich jetzt, in einer Zeit in der ich älter bin als die Protagonisten, diese Filme weit weniger romantisch finde, als es damals die 13-jährige Pia getan hat.

Die Beiträge der letzten zwei Monate…

Eine Herzenssache? – Monatsrückblick Jänner 2020

Im Jänner war auch einiges los…hier könnt ihr nochmal nachlesen, was im Hause Lucius passiert ist.

Resilienz – Was ist das? | Gastgeflüster

In diesem Beitrag erklärt die Gastautorin Saskia, was Resilienz ist und wie wir das „Immunsystem“ unserer Seele stärken können.

Wie man in der Quarantänezeit seine Psyche schützen kann + Ideen für den Zeitvertreib

Das große C geht momentan an niemandem vorbei…aber wie kann man seine Psyche in solchen Ausnahmesituationen schützen?

Von Zuhause aus arbeiten – Tipps und Tricks

Es wurde Zeit, den Beitrag zu überarbeiten und zu aktualisieren.

3 Tage Triest – ein Reisebericht

Wer weiter oben im Text noch nicht auf den Reisebericht geklickt hat, der sollte es jetzt tun!

Mein Gastbeitrag über Borderline bei Schmetterlingseffekt

Ich durfte am Blog der lieben Madeleine einen Beitrag veröffentlichen, in dem ich ein paar Missverständnisse bezüglich Borderline aufklären konnte.

 

Bleibt gesund!

Gruß und Kuss

PiusLucius

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s